Wasserwacht Foto: A. Zelck / DRKS
Rettungsfähigkeit Lehrer NRWRettungsfähigkeit Lehrer NRW

Sie befinden sich hier:

  1. Seminare
  2. Wasserwacht
  3. Rettungsfähigkeit Lehrer NRW

Anmeldung Teilnehmer zum Seminar Rettungsfähigkeit Lehrer NRW

Lehrgangsinhalte

Sicherheitsförderung im Schulsport - Nachweis der Rettungsfähigkeit für Lehrer in NRW (gem. Runderlass des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW „Sicherheitsförderung im Schulsport" vom 26.11.2014)

Ziel/Informationen

Ziel dieses Kurses ist die Erlangung bzw. Auffrischung der Rettungsfähigkeit gemäß des Erlasses „Sicherheitsförderung im Schulsport“ des Landes Nordrhein-Westfalen. 

Die Anforderungen an die Rettungsfähigkeit sind abhängig von der genutzten Schwimmstätte. Die Lehrkraft muss jederzeit unter den jeweiligen Gegebenheiten der Schwimmstätte (Wassertiefe, Strömung, Sicht, Temperatur etc.) in Not geratene Schülerinnen und Schüler erkennen, retten und wiederbeleben können. 

Die Lehrkraft muss sicherstellen, dass sie diese Bedingung aktuell erfüllt. Sollte dies temporär, z. B. durch gesundheitliche Beeinträchtigungen der Lehrkraft, nicht gegeben sein, kann sie beim Schwimmen im Schulsport nicht verantwortlich eingesetzt werden. Neben der ständigen Selbstprüfung muss spätestens nach 4 Jahren eine Auffrischung der Rettungsfähigkeit nachgewiesen werden.

  • Seminarinhalte

    Die Inhalte des Kurses entsprechen der Rahmenkonzeption für die Fortbildungsmaßnahme Rettungsfähigkeit, die das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen mit den Schwimmsport treibenden Organisationen entwickelt hat und werden von Inhabern einer gültigen Lizenz/Lehrschein vermittelt.

    • Allgemeine Rettungsfähigkeit (Wassertiefe über 1,20 m)
    • Sprung vom Beckenrand und 200 m schwimmen in höchstens 7 Minuten
    • Kenntnisse von Baderegeln
    • 5 kg schweren Gegenstand von der tiefsten Stelle des Beckens heraufholen und zum Beckenrand bringen
    • ca. 10 m weit tauchen
    • Umklammerung durch in Gefahr geratene Personen entweder vermeiden oder sich aus diesen lösen
    • einen etwa gleich schweren Menschen mittels Kopf- oder Achselschleppgriff ca. 15 m weit schleppen und an Land bringen
    • lebensrettende Sofortmaßnahmen ergreifen (u. a. Ertrinkungs- und Badetod, Rettung mit Hilfsmitteln, Seitenlage, Kreislaufstillstand/HLW, …)
  • Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr wird mit 60 Euro pro Teilnehmer/in vor Ort in bar erhoben.

  • Teilnehmerzahl

    Die Teilnehmerzahl pro Kurs liegt bei maximal 12 Teilnehmer/innen.

  • Unterrichtsdauer

    Es sind 6 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten vorgeschrieben.

Hinweis zum Ausfüllen der Online-Anmeldung

Mit der Online-Anmeldung bieten wir Ihnen ein zeitgemäßes Verfahren zur Seminaranmeldung.

Die Anmeldung der Teilnehmer ist nur über die entsendende Schule möglich. Hierzu sind von den entsendenden Schulen vorab die Zugangsdaten beim DRK-Ausbildungszentrum zu erfragen.

Bitte halten Sie Ihre Schulnummer bereit.