Ambulante Pflege, Pflegedienst des DRK, ambulante Pflegedienste DRK, ambulante Pflege für Behinderte, ambulante Krankenpflege, ambulanter Pflegedienst, Hauskrankenpflege, häuslicher Pflegedienst, zuhause bei Behinderung, zuhause trotz Behinderung, ambulanter Dienst, Krankenbetreuung Pflegedienst, mobiler Pflegedienst für Senioren, mobile Pflegedienste, häusliche Altenpflege, Pflegedienst Aufgaben, Hilfe Altenpflege häuslich, ambulanter Pflegedienst Kosten, ., Bildrechte: DRK-Service GmbH, In- und Ausland, nur DRK-Gliederungen und DRK-GmbHs., Eine Übertragung von, Nutzungsrechten auf externe, Dritte ist nicht statthaft., Es liegt keine Zustimmung, der Fotografierten für eine, Übertragung auf Social, Media wie facebook, flikr, twitter, etc. vor.
BetriebsratBetriebsrat

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Betriebsrat

Betriebsrat

Wofür ist der Betriebsrat da?

Grundsätzlich gilt: Der Betriebsrat ist für jeden da.

Der Betriebsrat eines Unternehmens wird von den Mitarbeitern gewählt. Die Aufgaben dienen dem Unternehmen und den Angestellten.

Jeder Mitarbeiter hat das Recht und die Möglichkeit, sich an den Betriebsrat zu wenden, um sich zu Informieren und sich Hilfe zu holen.

Das Gespräch mit dem Betriebsrat wird absolut vertraulich behandelt.

Der Betriebsrat kann persönlich, telefonisch oder per Mail kontaktiert werden. Oberste Aufgabe des Betriebsrats ist die Förderung und Sicherung der Beschäftigung für die Arbeitnehmer. Die damit verbundenen Aufgaben und Rechte beziehen sich auf:

  • Gestaltung von Arbeitsplatzumgebung und Arbeitsablauf
  • Personalangelegenheiten wie Kündigung, Einstellung, Umgruppierung und Versetzung
  • Wirtschaftliche Angelegenheiten, wie z.B. die Ausarbeitung eines Sozialplans
  • Überwachung der Einhaltung von Gesetzen, Bestimmungen, Tarifvereinbarungen, Betriebsvereinbarungen, Unfallverhütungsvorschriften, Umweltschutzbestimmungen usw.
  • Unterstützung und Förderung von älteren Arbeitnehmern, Arbeitnehmern mit Behinderungen und ausländischen Arbeitnehmern
  • Gleichstellung von Frauen und Männern
  • Mitbestimmung beim Fehlen gesetzlicher oder tarifvertraglicher Regelungen. Beispiele hierfür sind Regelungen zur Arbeitszeit, Entlohnung, Urlaub, die Einführung von Überwachungseinrichtungen der Mitarbeiter, das Vorschlagswesen.