DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
DRK-Kindertagesstätte LippeDRK-Kindertagesstätte Lippe

DRK-Kindertagesstätte Lippe

Ansprechpartnerin Kita Lippe

Leitung
Frau Heike Gail-Brand

Tel: 02736-6869

kiga.lippedrk-siegen-wittgenstein.de 

Hofgartenstraße 2
57299 Burbach

„Kinder sind keine Fässer, die gefüllt, sondern Feuer, die entfacht werden wollen“ 

(Francois Rabelais)

Der DRK-Kindergarten Lippe stellt sich vor!

Unser DRK-Kindergarten in Lippe befindet sich direkt in der Dorfmitte und kann problemlos zu Fuß erreicht werden. Das Dorf ist umgeben von Wald und Wiesen und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Siegerland-Flughafens.

Die eingruppige Einrichtung verfügt über einen großen Gruppenraum mit zweiter Spielebene, einen separaten Kreativbereich, einen Bau- und Konstruktionsraum sowie einen großen Bewegungsraum mit Bällebecken.

Zum Turnen kann zusätzlich das dem Kindergarten angegliederte Dorfgemeinschaftshaus genutzt werden.

In unserer Einrichtung können zur Zeit 20 Kinder im Alter von 1-6 Jahren betreut werden.

Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit, Universalität

Die Werte, die sich aus den Grundsätzen ableiten lassen, begründen unsere Arbeit.

Der Kindergarten hat einen familienergänzenden, eigenständigen Bildungs- und Erziehungsauftrag. Er fördert die Ganzheitlichkeit des Kindes.

Die übergreifenden Ziele unserer pädagogischen Arbeit lassen sich in folgende Kompetenzen (Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse) zuordnen, die in einer Verknüpfung eine ganzheitliche Förderung des Kindes gewährleistet. Um diese Ziele für jedes Kind zu ermöglichen beziehen wir zusätzlich fachliche Beratung (z.B. Logopäden, Ergotherapeuten, Frühförderstellen…) mit ein. 

Förderung der Ich-Kompetenz

Das Selbstvertrauen des Kindes wird gestärkt. Es wird sich seiner Fähigkeiten bewusst, eigene Bedürfnisse, Gefühle und Interessen erkennen und in die Gruppe einbringen zu können. Durch die Förderung der Selbständigkeit kann ein Kind zu einer starken Selbstbestimmung gelangen und ist nicht mehr in so hohem Maße vom Erziehendem abhängig.

Förderung der Sozialkompetenz

Das Kind wird befähigt, in einer Gruppe zu leben und ein WIR-Gefühl zu entwickeln. Es soll sich aus der ICH-Bezogenheit des Kleinkindes lösen, damit es andere Menschen mit ihren Bedürfnissen wahrnehmen kann und sie akzeptiert. Es lernt Konflikte gewaltfrei zu lösen, kooperativ und solidarisch zu handeln, Enttäuschungen auszuhalten und Kritik am eigenen Verhalten zu ertragen. Weiterhin wird dem Kind Einsicht in soziale Strukturen (Familie, Dorf, Stadt...) gegeben.

Förderung der Sachkompetenz

Wir wollen die Auseinandersetzung des Kindes mit seiner gegenständlichen und natürlichen Umwelt ermöglichen. Die Kinder sollen alltägliche Situationen bewältigen lernen und sich der Umwelt als ihres Lebensraumes bewusst werden. Der Umgang mit verschiedenen Materialien kann das Kind zur Kreativität hinführen und seine Phantasie fördern.

Unsere Besonderheiten

  • Betreuung von Kindern unter 3 Jahren
  • Angebote zur Übermittagsbetreuung mit Essen und Ruhezeiten
  • Naturerfahrung in Wald und Wiese
  • Wöchentlicher Kochtag mit gemeinsamem gesunden Essen in Anlehnung an das Projekt „Tiger Kids“ in Zusammenarbeit mit der AOK
  • Regelmäßige Bewegungsangebote
  • Besondere Aktionen mit den angehenden Schulkindern
  • Sprachförderung
  • Integration von behinderten und nicht behinderten Kindern
  • Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen

Unsere Kindertagesstätte

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 7:30 - 15:00 Uhr

Betreuungszeit des Kindes kann individuell gebucht werden (25, 35 oder 45 Stunden).
Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem gemeinsamen Mittagessen.

Personalschlüssel

Zurzeit sind in unserem Kindergarten 4 pädagogische Fachkräfte beschäftigt, sowie eine Anerkennungspraktikantin