Sie sind hier: Presse » Spendensammlung für die Rotkreuzarbeit - Haus - und Straßensammlung

Ansprechpartner Öffentlichkeitsarbeit/ Projekte/ KoKoS/ EDV

Marcus Sting

Herr Marcus Sting

Tel: 0271-33716-0
Fax. 0271-33716-66
info@drk-siegen-wittgenstein.de

Bismarckstraße 68
57076 Siegen

Spendensammlung für die Rotkreuzarbeit - Haus - und Straßensammlung

Zu den wichtigen Spendenaktionen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zählt die jährliche Haus- und Straßensammlung in Siegen-Wittgenstein. Das Rote Kreuz sammelt vom 26.01.2018 bis 23.02.2018 in einigen Gebieten in Siegen-Wittgenstein Geldspenden für die Wohlfahrts- und Hilfsorganisationsarbeit.

Bildunterschrift: Symbolbild für die Haus-und Straßensammlung

Bildunterschrift: Symbolbild für die Haus-und Straßensammlung

„Es ist nicht einfach in der heutigen Zeit an den Türen der Bevölkerung um Spenden für unsere Arbeit zu fragen. Wir bitten daher, dass unermüdliche Engagement der vielen ehrenamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler aus den Ortsvereinen, Frauenvereinen, dem Jugendrotkreuz den Arbeitskreisen sowie dem Kreisverband durch eine Geldspende zu unterstützen, um weiterhin anderen Menschen helfen zu können“, sagt Kreisrotkreuzleiter Joachim Steinbrück. „Unsere DRK-Helferinnen und Helfer werden tagsüber sowie in den frühen Abendstunden von Tür zu Tür gehen. Alle Geldspenden werden noch vor Ort in offizielle Sammellisten des DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein eingetragen. Bei einer Geldspende bis 20 Euro wird eine Spendenquittung direkt vor Ort ausgestellt. Für Spendenbeträge darüber hinaus, werden bei Bedarf Spendenquittungen durch den DRK-Kreisverband versendet. Wir weisen noch einmal darauf hin, dass Spenden beim Finanzamt in der Regel absetzbar sind“, ergänzt Joachim Steinbrück.

Als einzige Organisation in Deutschland ist das DRK sowohl nationale Hilfsgesellschaft und gleichzeitig Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. „Da das Rote Kreuz keine staatliche Organisation ist, müssen wir uns in sehr großen Teilen eigenständig finanzieren. Hierzu benötigen wir die Hilfe von der Bevölkerung und Großspendern. Die wenigen Erträge unserer hauptamtlichen Angebote wie z.B. der Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern, Hausnotruf, oder der Fahrdienst können nur bedingt die ehrenamtliche Arbeit mitfinanzieren“, ergänzt Rainer Noseck, Vorstand des DRK-Kreisverbandes

Spenden an das Rote Kreuz finanzieren auch die Ausbildung und neue Fahrzeuge der Rotkreuzler, damit diese bei Großschadensereignissen, Sanitätsdiensten, oder Unterstützung des Rettungsdienstes, stets die bestmögliche medizinische oder technische Ausbildung zum Wohle der Bevölkerung vorweisen können.

Zudem berät und unterstützt das Rote Kreuz viele Mitbürgerinnen und Mitbürger durch seine ehrenamtliche Sozialarbeit. Die psycho-soziale Krebsnachsorge, Seniorengymnastik, Seniorenangebote, Angebote für Alzheimer- und Demenzkranke, Migrationsarbeit, oder im Multiple-Sklerose-Kreis, sind nur einige Beispiele. Außerdem wird die Jugendarbeit über Spenden finanziert.


Das Kontakt-, Koordinations- und Service-Center (KoKoS) im Henry-Dunant-Haus, welches die Haus- und Straßensammlung organisiert und koordiniert, steht montags bis donnerstags von 8:00-16:30 und freitags von 8:00-15:00 bei Fragen und Informationswünschen unter der Telefonnummer 0271/33716-0 zur Verfügung.

 

 

24. Januar 2018