Sie sind hier: Presse » Aufruf zur Spenden für neuen Defibrillator in Obersdorf

Ansprechpartner Öffentlichkeitsarbeit/ Projekte/ KoKoS/ EDV

Marcus Sting

Herr Marcus Sting

Tel: 0271-33716-0
Fax. 0271-33716-66
info@drk-siegen-wittgenstein.de

Bismarckstraße 68
57076 Siegen

Aufruf zur Spenden für neuen Defibrillator in Obersdorf

Im Ortskern von Wilnsdorf-Obersdorf soll ein öffentlich zugänglicher Defibrillator aufgestellt werden. Um dieses lebensrettende Gerät inklusive einer sicheren Wandhalterung sowie einer Notrufmöglichkeit anschaffen zu können, ruft die stellv. Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Siegen Wittgenstein, Annemarie Bender, die Bevölkerung zu Spenden auf.

vl: Die stellv. DRK-Kreisvorsitzende Annemarie Bender zeigt gemeinsam mit Boris Wißmann wie man einen Defibrillator bedient.

vl: Die stellv. DRK-Kreisvorsitzende Annemarie Bender zeigt gemeinsam mit Boris Wißmann wie man einen Defibrillator bedient.

„Im Mai 2016 haben wir in Obersdorf für die Bürgerinnen und Bürger ein kostenloses Reanimationstraining sowie den Umgang mit einem Defibrillator angeboten. Dort ist spontan die Idee entstanden, für Obersdorf einen immer zugänglichen Defibrillator zu installieren. Vielleicht könnte die örtliche Sparkassenfiliale ein möglicher zentraler Standort sein. Gespräche müssen hierzu aber noch geführt werden. Spontan wurden bei dem Reanimationstraining schon 200 Euro gespendet, weitere 400 Euro kamen bisher noch dazu“, sagt Annemarie Bender.

Insgesamt werden für die Anschaffung Spenden in Höhe von rund 2000 Euro benötigt. Hierzu wurde Spendenkonten eingerichtet, auf die unter dem Stichwort“ Defi Obersdorf“ die Spenden eingezahlt werden können. Falls eine Spendenquittung benötigt wird bittet das DRK darum, bei der Überweisung den Namen und die Adresse mit anzugeben.

„Mit einem Defibrillator kann man bei einem plötzlichen Herzstillstand die Überlebenschance erhöhen. Die öffentlich aufgestellten Defibrillatoren erklären dem Erst-Helfer die notwendigen Hilfeleistungen Schritt für Schritt. Der plötzliche Herztod gehört zu den häufigsten Todesursachen in der Bundesrepublik. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes können mehrere Minuten verstreichen. Ohne begonnene Wiederbelebungsmaßnahmen sinken die Überlebenschancen mit jeder Minute um 10 %. Dabei treten etwa 80 % der Fälle vom plötzlichen Herztod in der häuslichen Umgebung auf“, sagt Boris Wißmann, der Leiter des DRK-Ausbildungszentrums für Notfallmedizin.

Im Herbst soll in Obersdorf erneut ein kostenloses Reanimationstraining mit der Unterstützung der ansässigen Vereine angeboten werden. Zudem gibt es bereits im Wilnsdorfer Ortsteil Flammersbach Überlegungen, ebenfalls einen Defibrillator aufzustellen.

Spendenkonten Stichwort „Defi Obersdorf“:

Volksbank Siegerland:
IBAN: DE30460600400772505500, BIC: GENODEM1SNS

Sparkasse Siegen:
IBAN: DE16460500010000017467, BIC: WELADED1SIE

Online Spendenmöglichkeit

Für eine Spendenquittung bitte den Name und Adresse bei der Überweisung mit angeben.

1. August 2016